• Home
  • Taschenphilharmonie

die taschenphilharmonie

Ensemble Die Taschenphilharmonie

 

 

Die taschenphilharmonie ist ein Projekt des Dirigenten und Komponisten Peter Stangel, das nun schon in der achten Spielzeit das Musikleben in München bereichert. Als Gründungsmitglied und Mitwirkender liegt mir dieses ungewöhnliche Orchester ganz besonders am Herzen.

Der Grundgedanke besteht darin, bekannte und weniger bekannte Werke der Orchesterliteratur mit einer reduzierten Anzahl an Musikern durchhörbarer zu machen, um sie neu zu erleben. Aber auch der umgekehrte Weg wird beschritten, indem Solowerke wie z.B. Sonaten für Klavier in einer Fassung für Kammerorchester erklingen, um auch auf diese Weise Hörgewohnheiten zu durchbrechen.

In Münchens stimmungsvollstem Konzertsaal, der Allerheiligen Hofkirche in der Residenz, spielen wir pro Saison vier Konzerte für die Erwachsenen, bei der wir jeweils die Werke zweier Komponisten beziehungsvoll einander gegenüberstellen: "Abenteuer für die Ohren".

Mit der Konzertreihe "Große Musik für Kleine Hörer" möchte Peter Stangel das Konzept der taschenphilharmonie mit den Hörbedürfnissen von jungen Hörern verbinden. Die Idee ist es, Kindern richtig "erwachsene" Musik zu präsentieren - allerdings in einer Art, die es den kleinen Zuhörern ermöglicht, Beethoven, Schumann oder Ravel 
mit Freude anzuhören. 

Eingebettet in eine Geschichte, die der Dirigent selbst vorliest, kommen die Kinder so auf spielerische und spannende Weise mit anspruchsvoller Musik in Berührung. Mit fast 8000 begeisterten  jungen Hörern alleine in der letzten Saison ist die taschenphilharmonie dabei offenbar auf dem richtigen Weg.