Die Bratsche

Geige und BratscheSollten sie sich für die 'große Schwester' der Geige, die Bratsche, oder auch Viola genannt,  interessieren, dann sind sie bei mir genau richtig!

Ich spiele die Bratsche als Berufsmusiker im Orchester und in der Kammermusik, sie ist mir mit ihrem dunkleren und sonoren Klang längst ans Herz gewachsen.

Rein äußerlich unterscheidet sie sich von der Geige in der Korpusgröße, die von etwa dem Geigenmaß bis deutlich größer reicht. Die C - Saite ermöglicht ihr, fünf Töne tiefer zu klingen,  doch ist sie spieltechnisch der Geige nahe verwandt. Der Bratschenbogen ist etwas kürzer und schwerer als der Geigenbogen.

Die Noten werden im Bratschenschlüssel notiert, gelegentlich auch im Geigen- oder Violinschlüssel, je nach Tonhöhe. Nach einer Eingewöhnungszeit werden sie den Bratschenschlüssel, oder auch Altschlüssel, aber genauso flüssig lesen können wie den Violinschlüssel.

Der wichtigste Unterschied zur Geige liegt in der Tongebung, also der Fertigkeit, mit dem Bogen der Bratsche schöne Töne zu entlocken. Die Bratsche ist in diesem Punkt anspruchsvoller, weil sie etwas schwerer anspricht, als die Geige. Gerade auf diesem Gebiet kann ich auf sehr viel Erfahrung verweisen und ihnen zeigen, wie man mit der Größe der Bratsche spielerisch umgehen kann.